Yonex

Bei der Firma Yonex handelt es sich um einen Sportartikelhersteller mit Sitz in Tokio, Japan. Minoru Yoneyama gründete das Unternehmen im April 1946, welches anfangs hölzerne Schwimmer für den Angelsport herstellte. Mit der Umstellung auf Kunststoffschwimmer stieg Minoru Yoneyama aus dem Angelsportgeschäft aus, er wollte der Holzverarbeitung treu bleiben. 1957 begann er mit seinem Unternehmen, Badmintonschläger unterschiedlicher Marken zu produzieren, 1962 kamen die ersten eigenen Badmintonschläger auf den Markt. Nach mehrmaligen Umfirmierungen erhielt die Firma 1974 den Namen "Yonex Sports Ltd.".

Die Firma Yonex ist bis heute der weltweit größte Hersteller von Badmintonprodukten - und wird es wohl auch bleiben. Seit Jahrzehnten werden immer neue Produkte hergestellt, das Unternehmen hört nicht auf, den Badmintonsport regelmäßig von Grund auf zu revolutionieren. So begann man Ende der 60-er Jahre Aluminium für die Herstellung von Badmintonschlägern zu verwenden. Anfang der 80-er Jahre kamen graphitene Schlaghälse dazu. Die Einführung der 'Isometric-Linie' 1992 sorgte für die wohl größte und bedeutendste Neuerung im Badmintonsport: Durch die Veränderung des Schlagkopfes in eine eher rechteckige Form wurde die Schlagfläche vergrößert.

Natürlich nutzt Yonex sein Wissen inzwischen auch für andere Sportarten wie Tennis und Golf. Badminton allerdings ist das Steckenpferd des Unternehmens und so dürfen wir uns auch in Zukunft auf immer neue Produkt-Inovationen im Badmintonsegment freuen. Der Erfolg gibt Yonex Recht: Das Unternehmen ist Ausstatter zahlreicher Badminton-Nationalmannschaften wie Deutschland, Japan und Indonesien. Unzählige Top-Spieler aus allen Kontinenten gehen in Yonex-Ausstattung auf den Court. Viele Unternehmen haben seither versucht, an den Erfolg von Yonex heranzureichen, allerdings schafft es bis heute keiner auch nur in die Nähe des internationalen Badminton-Giganten.