Badmintonbälle

Erstklassige Badmintonbälle für Hobby- und Profisportler

 
Neben dem Badmintonschläger ist der Badmintonball das wichtigste Element für den beliebten Sport- und Spielspaß. In der Racket-World erhältst du nicht nur erstklassig verarbeitete Badmintonbälle renommierter Marken, sondern auch die wichtigsten Informationen zum Thema. Denn Badmintonball ist nicht gleich Badmintonball...
 

Grundlegende Eigenschaften von Badmintonbällen

 

Ein Badmintonball, auch unter dem englischen Begriff "Shuttlecock" bekannt, wiegt ungefähr fünf Gramm. Er setzt sich aus einem Kopf und einem Federkranz zusammen. Der Kopf hat einen Durchmesser von circa 25 bis 28 Millimetern; der Radius des Federkranzes liegt bei ungefähr sechs Zentimetern.

Für alle, die es genau wissen wollen: Der Federkranz besteht aus 16 kreisförmigen Federn, die in einem 12-Grad-Winkel angeordnet sind und die gleiche Länge haben müssen. Diese kann grundsätzlich zwischen 62 und 70 Millimeter umfassen - von der Spitze bis zur Basisoberkante des Balls gemessen.

Während der Kopf in der Regel aus Kork gefertigt ist und sich von Ball zu Ball kaum unterscheidet, kommen für den Federkranz verschiedene Materialien infrage. Grob werden Natur- und Nylonbälle differenziert. Die Beschaffenheit des Federkranzes wirkt sich unmittelbar auf die Flugeigenschaften des Balls aus.

Was Badmintonbälle aus Naturfedern im Wesentlichen auszeichnet

Die Federn von Naturfederbällen stammen aus dem Deckgefieder von Gänsen oder Enten. Dabei gelten folgende Faustregeln:

- Gänsefedern sind qualitativ hochwertiger, dafür allerdings etwas zerbrechlicher im Federkiel.
- Entenfedern bieten mehr Stabilität, neigen jedoch in den Federstrahlen eher zum Ausfransen.

Im Vergleich zu Nylonbällen sorgen Badmintonbälle aus Naturfedern für rasantere Ballwechsel. Dies liegt daran, dass ein Naturfederball nach dem Schlag schneller rotiert und seine Flugbahn rascher stabilisiert.

Hinweis: Die Flugeigenschaften von Naturfederbällen werden von Umgebungsfaktoren wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck beeinflusst.

Zu beachten ist weiterhin, dass Badmintonbälle aus Naturfedern in ihren Merkmalen variieren - schließlich hat nicht jeder Vogel das exakt gleiche Federkleid. Orientiere dich an den Herstellerangaben.

Profis prüfen vor einem Spiel die Geschwindigkeit ihrer Badmintonbälle mit der Technik des Durchschlagens. Tu es ihnen gleich, um zu ermitteln, welche Ausführungen für die jeweilige Umgebung optimal sind. Dazu spielst du sie von der hinteren Grundlinie flach übers Netz. Prallen sie zwischen 53 und 99 Zentimetern vor der gegenüberliegenden Grundlinie auf, haben sie das ideale Tempo.

Tipp: Durch spezielles Knicken der Federspitzen nach außen oder nach innen kannst du die Geschwindigkeit der Badmintonbälle anpassen.

Professionelle Badmintonspieler setzen bevorzugt auf Naturfederbälle. In Wettkämpfen sind sie schon ab der drittniedrigsten Spielklasse üblich (Deutschland).

Zu den Nachteilen der Badmintonbälle aus Naturfedern gehören der teurere Preis, die Empfindlichkeit bei unsachgemäßer Behandlung und die etwas umständlichere Aufbewahrung: Lagere deine Bälle in einer kühlen, feuchten Räumlichkeit. Dies verlängert die Haltbarkeit. Achte außerdem darauf, die Ballrollen stehend und mit dem Kork nach unten zu positionieren.


Die bedeutendsten Charakteristika von Nylonbällen

Nylonbälle sehen genauso aus wie Badmintonbälle aus natürlichen Materialien, doch ihre Federn sind Nachbildungen aus Nylon. Der Korb ist mit Leder oder Kunstleder überzogen. Was die Maße und das Gewicht betrifft, gibt es keine gravierenden Unterschiede zu Naturausführungen (Abweichungen von maximal zehn Prozent).

Mit Nylonbällen kannst du nicht so rasant agieren wie mit Naturfederbällen. Auch das variantenreiche Spiel nah am Netz, das Naturmodelle auszeichnet, ist mit den Kunststoffausführungen nach wie vor nur eingeschränkt möglich - trotz technischer Innovationen.

Beispiel: Während ein Naturball beim Clear senkrecht abfällt, fliegt ein Nylonball parabelförmig seine hohe und lange Bahn weiter. Somit sind weit gespielte Bälle bei Ausführungen aus Nylon leichter zu erlaufen. Anfänger profitieren natürlich davon, vor allem bei harten Schlägen. Für Profis ist dieses Merkmal hingegen ein absolutes No-Go.

Dementsprechend eignen sich Badmintonbälle aus Nylon für den Jugend- und Freizeitsport - zumal sie auch günstiger und haltbarer sind als Naturfederbälle.


Top Badmintonbälle in der Racket-World kaufen

Bei uns gibt es Badmintonbälle aus Naturfedern und Ausführungen aus Nylon. So findest du garantiert die richtigen Modelle für deinen Bedarf. Übrigens führen wir ausschließlich hochwertige Bälle von namhaften Marken wie Yonex, Victor, Babolat und Oliver.