Verschiedenes aus der Welt des Badminton

Badminton Indonesia Open 2018

von am 11. Juli 2018

In der vergangenen Woche fanden die BLIBLI Indonesia Open 2018 in Jakarta statt und man muss sagen: es war ein aufregendes Wochenende!

In den Finalspielen kam es zu einigen Zusammentreffen von den neuen Astrox 88 Schlägern. Das Finalspiel im Herrendoppel zwischen Marcus F. Gideon (Astrox 88 D)/Kevin S. Sukamuljo (Astrox 88 S) (INDO) und Takuto Inoue/Yuki Kaneko (JPN) zeigte nochmals warum die indonesischen Paarung momentan auf dem ersten Platz ist. Beide Paarungen waren mit dem neuen Astrox 88 ausgestattet und konnten vielleicht deshalb interessante Ballwechsel zeigen.
Kento Momota (Atrox 88 D) hat nach einer längeren Pause wieder gezeigt wie stark er, trotz Rückfall sein kann. Im Herreneinzel Finale gegen den Weltranglisten Ersten, Viktor Axelsen (Astrox 88 S) hat er schon nach 38 Minuten den Titel geholt und den Gegner zu 21-14 und 21-9 geschlagen. Hier haben sich die beiden ebenfalls mit dem Astrox 88 ausgerüstet und ein interessantes Spiel geliefert. Damit hat sich Momota seinen zweiten Titel, seit 2015 bei den Indonesia Opens geholt. Auch bei den Damendoppel fand ein Showdown statt. Dieses mal war es kein Schläger-Showdown sondern ein Länder-Showdown, da beide Paarungen aus Japan kamen. Yuki Fukushima/Sayaka Hirota (beide mit dem Astrox 88 S ausgestattet) und Mayu Matsumoto/Wakana Nagahara kämpften mehr als eine Stunde um den Titel, welcher letztendlich an die Paarung Fukushima/Hirota ging. Damit konnte sich die Paarung bereits den zweiten Titel dieser Saison ergattern. Im Dameneinzel war die momentane Weltranglisten Erste Tai Tzu Ying aus Taipei China erfolgreich. Sie musste sich gegen die Chinesin Chen Yufei in einem spannenden Match von fast einer Stunde durchsetzen und hat das Ganze zu 21-32, 21-15 und 21-9 gewonnen!
Wir gratulieren allen Spielern zu einem erfolgreichem Wochenende in Jakatar!

weiterlesen

Ankündigung und Vorstellung neuer Badmintonschläger

Yonex Badmintonschläger / Entwicklungen der Schlägerserien

von am 7. Juli 2018

Yonex hat aktuell fünf verschiedene Schlägerserien auf die wir hier kurz eingehen und euch darüber informieren möchten, welche Schlägerserie bald ausläuft und welche Serie ausgebaut wird.

⋅Arcsaber-Serie: 

Seid vielen Jahren bei Yonex im Programm. Ist quasi die Allround-Serie und beinhaltete eine Reihe von ausbalancierten Badmintonschlägern mit unterschiedlich steifen Schaften. Eigentlich sollte die Serie bereits aus dem Sortiment gestrichen werden, da die Duora Serie eigentlich die Nachfolge-Serie ist. Da aber der Yonex Arcsaber 11 immer noch einer der Top-Seller bei Yonex ist, hat man zwar die Serie stark zusammengeschrumpft aber den Arcsaber 11 weiterhin im Programm gelassen. Es ist Stand heute trotzdem denkbar, dass die Serie 2019 komplett aus dem Programm gestrichen wird.

⋅ Voltric-Serie:

Ebenfalls etwas in die Jahre gekommen. Gilt als die Power-Serie mit einer Reihe von unterschiedlich stark ausgeprägten kopflastigen Schlägern, die besonders an Einzel- und Power Spieler adressiert sind. Das Programm wurde 2018 bereits etwas zusammengestrafft. Wir gehen Stand heute davon aus, dass die Serie zwar 2019 noch weiter läuft aber mit deutlich kleineren Sortiment. Der Bestseller der Voltric Serie ist unverändert der Yonex Voltric 7 Neo.

⋅ Duora-Serie:

Seid ein paar Jahren erhältlich. Die Besonderheit an den Duora Modellen ist die unterschiedliche Vor- und Rückhand Seite. Hat die Arcsaber-Modelle weites gehend ersetzt.War kurzzeitig sehr erfolgreich, die Verkaufszahlen gehen jedoch zurück, so dass davon auszugehen ist, dass die Serie zwar noch ein paar Jahre weiter läuft, das Sortiment aber nicht mehr oder zumindest nicht mehr entschieden ausgebaut wird. Der Bestseller ist hier der Yonex Duora 10.

⋅ Nanoray-Serie:

Die grifflastige Modellreihe von Yonex existiert ebenfalls schon recht lange. Soll in erster Linie Doppel- und Mixedspieler ansprechen. Es wurden 2018 bereits einige Modelle vom Markt genommen. Wir gehen derzeit davon aus, dass 2019 eine Nachfolgeserie etabliert wird.  Aus dem High-End Segment ist der Bestseller der Nanoray 900 aber auch die günstigeren Schläger erfreuen sich aufgrund ihrer Leichtigkeit noch immer recht hoher Beliebtheit.

⋅ Astrox Serie:

Quasi alle Yonex Fans sprechen von Astrox. Die Besonderheit dieser Modellreihe ist die besondere Materialmischung, die über enorme Rückbiegekraft verfügt. Seid dem Viktor Axelsen (Weltmeister 2017) mit dem Astrox 88S spielt, ist diese Serie enorm populär. Die Astrox Reihe wird weiter ausgebaut. Erstmalig kommt im Herbst 2018 mit dem Yonex Astrox 55 ein hochwertiges Racket für Jugendliche auf den Markt, das made in Japan ist. Astrox ist die Serie der Gegenwart und vermutlich auch der kommenden zwei Jahre. Wer derzeit ein Yonex Racket kaufen möchte, dass er auch 2019 noch nachkaufen kann, der sollte auf Schläger der Astrox Serie setzen. Verkaufsschlager ist derzeit der besagte Yonex Astrox 88S.

Generelle Info: Yonex unterscheidet noch immer in Badmintonschläger made in Japan und Badmintonschläger, die in anderen Ländern gefertigt werden. Alle High-End Schläger sind made in Japan. Die günstigeren Modelle werden in China, Taiwan usw. gefertigt.

Weiter Informationen zu Yonex Badmintonschlägern erhaltet ihr auf der Yonex Homepage http://www.yonex.de oder ihr schaut immer mal bei uns vorbei, denn als einer der führenden Badmintonshops in Deutschland, erhalten wir immer frühzeitig neuste Informationen rund um das Badmintonzubehör.

 

 

 

weiterlesen